Stärkung der Kolpingjugend auf Ortsebene

Die Bundesleitung der Kolpingjugend wird beauftragt, das Thema „Stärkung der Kolpingjugend auf Ortsebene“ auf einer der Bundeskonferenzen bis Ende 2025 als inhaltliches Thema zu platzieren

Dabei soll der Austausch unter den Diözesanverbänden im Vordergrund stehen.

Als Vorbereitung wird eine Befragung der Diözesanverbände vorgeschlagen, um die Gegebenheiten, Erfahrungen und Bedürfnisse zu ermitteln und das inhaltliche Thema vorzubereiten.

Ziel ist es, die Kolpingjugend von der Basis her zukunftsfest zu machen. Dafür geben sich die Verantwortlichen Strategien und Möglichkeiten an die Hand, ihre Ortsgruppen individuell zu stärken.

„Stärken der Kolpingjugend auf Ortsebene“ kann für jede Kolpingsfamilie/ Kolpingjugend etwas anderes bedeuten. Insgesamt geht es darum, Menschen für die Kolpingidee zu gewinnen.


Beschlossen durch die Bundeskonferenz der Kolpingjugend Deutschland am 3. März 2024.